Claudia Wagner

Studium der Pädagogik, mehrjährige Weiterbildung in systemisch orientierten Methoden, langjährige auch leitende Akteurin in Unternehmen und anderen Verbindungen. 

Erforscherin von Themen in Kontexten, die Menschen und Gesellschaft aktuell bewegen – stets vom Alltäglichen zum Kosmopolitischen und umgekehrt und mit dem Fokus darauf was zum Wohl des einzelnen Menschen und zum Wohl der Gruppe ist. Eine Weltenwanderin, Perlentaucherin, Strukturbaumeisterin, Handwerkerin und Kontexterin. Entwicklerin von Methoden, Werkzeugen und Strukturen, die Handlungs­kompetenz im jeweiligen Kontext präzisieren. Zum Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen. Für den einzelnen Menschen und für Kooperationen. Begründerin des Kontextens und des C-movings.

Die Kontexterin

begleitet Dich und Euch Vorhaben, Sehnsüchte, Bilder und Filme mit der Kraft des Substanziellen zu verbinden, daraus zu schöpfen und so zu präzisieren, dass sie reale Möglichkeiten sind. Im Rahmen der gemeinsamen Arbeit erntest Du persönliches keimfähiges Saatgut und in Gruppen erntet Ihr auch das Saatgut der Gruppe.

Du erlernst die Nutzung der Kontexten-Werkzeuge und das Bauen von C-moving Strukturen. Damit hast Du alles was Du zum Selbermachen brauchst. Ihr könnt damit die Samen Eures Wissens, Eurer Sehnsüchte, inneren Bilder und Filme in ihrer Entwicklung und ihrem Wachstum hegen und pflegen.

Die Kontexterin begleitet anfangs regelmäßig und später bei Bedarf ab und an bei den Vorhaben.

In der Supervision im Rahmen der Ausbildung zum Kontexter/ zur Kontexterin wird reflektiert und auch ein bisschen analysiert um nächstes Mal noch präziser zu kontexten.

Ich lade Dich ein mit mir in Kontakt zu gehen.

begleitet Dich und Euch dabei individuell bedeutsame Vorhaben und Sehnsüchte mit der Kraft des Substanziellen zu verbinden. Daraus zu schöpfen und so zu präzisieren, dass sie reale Möglichkeiten sind und Du sie in Deinem Lebensraum leibhaftig werden lässt.

Der Gesamtzusammenhang ist entscheidend.